Am 24. Okto­ber 1648 war es nach dreißig Jahren Krieg so weit, dass die Katho­liken und Protes­tanten den West­fälis­chen Frieden schlossen, um endlich das unsin­nige Blutvergießen zu beenden.

Wir sind in Mün­ster dabei, wenn die Parteien unterzeichnen.


Wir sind sowohl in Mün­ster als auch Osnabrück dabei, wenn die Parteien unterze­ich­nen.
In Mün­ster sehen wir Kaiser Fer­di­nand Ⅲ. von Ungarn, Kroa­t­ien und Böhmen.

In Osnabrück sind König Lud­wig der XIV. von Frankre­ich und Köni­gin Christi­na von Schwe­den anwesend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.