Diese Zeitreise geht ins Jahr 1000 v. Chr. zu den OlmekenOlmeken Die Kultur der indigenen Olmeken existierte von 1500 v. Chr. bis 400 v. Chr. entlang der Küste von Mexiko. „Olemeken” bedeutet „Leute aus dem Kautschukland”. nach Mexiko. 

Chrono.Tours wird sich diese HochkulturHochkultur Als Hochkultur wird in der Geschichtswissenschaft eine Gesellschaftsordnung bezeichnet, die sich durch besondere Komplexität auszeichnet anschauen.
Die Zeitreise-Touristen werden dort zwischen den Olmeken wandeln und hautnah beim Geschehen sein. 

Die Kultur der Olmeken ist von etwa 1500 bis um 400 v. Chr. entlang der Küste des Golfs von Mexiko nachweisbar.
Ihre bekanntesten kulturellen Hinterlassenschaften sind mehrere KolossalköpfeKolossalköpfe der Olmeken Die meterhohen Kolossalköpfe der Olmeken sind aus vulkanischen Brocken oder Blöcken hergestellt, die aus dem Gebiet der Sierra de los Tuxtlas (Mexiko) stammen..

Die hohen Niederschläge in diesem Gebiet ermöglichten ihnen einen ganzjährigen intensiven Maisanbau.

Gegen 400 v. Chr. wurden die letzten bedeutenden olmekischenOlmeken Die Kultur der indigenen Olmeken existierte von 1500 v. Chr. bis 400 v. Chr. entlang der Küste von Mexiko. „Olemeken” bedeutet „Leute aus dem Kautschukland”. Zentren zerstört.

Das Volk der Olmeken wurde schrittweise durch die aufstrebende Maya-KulturMaya Die Maya sind ein indigenes Volk in Mittelamerika, die insbesondere aufgrund der von ihnen gegründeten Reiche in der Antike und ihrer hoch entwickelten Kultur als Maya-Zivilisation bekannt sind. verdrängt und schließlich von dieser komplett absorbiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert